Das Niederlande-Hörbuch
Eine Reise durch die Kultur und Geschichte der Niederlande bis in die Gegenwart - mit zahlreichen Musikbeispielen aus dem Kulturkreis.

Autorin: Corinna Hesse
Sprecher: Rolf Becker

Künstlerisch gestaltete CD-Edition in festem Bucheinband von Roswitha Rösch
16seitiges Beiheft, Zeittafel, farbige Abbildungen
1 CD, 75 Minuten, Preis: € 24,- hier bestellen

Jahrespreis der Deutschen Schallplattenkritik

Begründung der Jury: "Dicht und bunt gestrickte Collagen, reich an historischen Fakten, gewürzt mit Textproben aus Literatur und Poesie, Ausschnitten aus musikalischen Werken und Beschreibungen der verschiedensten Kunst- und Bauwerke, eröffnen Wege ins Unbekannte und bieten auch Kennern neue Einblicke. Die Hörreisen führen dabei nicht nur in die Ferne (nach China, Japan, Israel, Indien, Türkei), sondern auch auf vermeintlich vertrautes Terrain (Niederlande, Frankreich, Ungarn, Deutschland)." Mehr ...

Hoerproben_Niederlande

Inhalt

"Den Wind kann man nicht verbieten, aber man kann Windmühlen bauen."

Wie kommt es, dass ein so kleines Land den bedeutendsten Seehafen der Welt besitzt? Dass aus unwirtlichen Mooren das am dichtesten besiedelte Land unseres Kontinents wuchs? Dass mitten im absolutistischen Europa eine Republik entstehen konnte, in der kein König, kein Klerus, kein Adel die Macht ausübte, sondern aufsässige Bürger?

Die Autorin Corinna Hesse erkundet die kulturellen Hintergründe für die erstaunlichen Leistungen der Niederländer. Worauf basieren die mutmaßlich „niederländischen“ Eigenschaften Toleranz und Erfindergeist, Weltoffenheit und Wirklichkeitssinn?

Der Schauspieler Rolf Becker begleitet die Hörer durch die zentralen Ereignisse der niederländischen Kulturgeschichte. Er erzählt Geschichten über listige Händler, strenge Moralisten und fliegende Geisterschiffe, über die Angst vor der Apokalypse und das Lob der Torheit in der Philosophie, über das „Goldene Jahrhundert“ der Malerei und die fließenden Städte der Zukunft. Musik lässt die Atmosphäre aller Stationen dieser Entdeckungsreise lebendig werden: vom betörenden Schönklang der frühen Vokalpolyphonie bis zu den pulsierenden Rhythmen der Gegenwart.

Trackliste

01 Das Land unter dem Meer – alte Weisheiten und neue Erfindungen
02 Der geschärfte Blick: die altniederländische Malerei bis Jan van Eyck
03 Die Befreiung der Melodie: die frühe Vokalpolyphonie bis Guillaume Dufay
04 Die Apokalypse naht: der Jedermann und die Visionen des Hieronymus Bosch
05 Die Entdeckung des Ichs: die Musik von Josquin des Prez
06 Erasmus von Rotterdam: Vom freien Willen oder Das Lob der Torheit
07 Der Kampf um Freiheit – Wilhelm von Oranien
08 Der »Bauern-Bruegel« im Schlaraffenland
09 Die »fliegenden Holländer« erobern die Welt
10 Erziehung zum Fleiß: der Kalvinismus
11 Der »Orpheus von Amsterdam«: Jan Pieterszoon Sweelinck
12 Die Malerei des »Goldenen Jahrhunderts« und die Lichtspiele Rembrandts
13 Die Literatur des »Goldenen Jahrhunderts« – Erziehung zum Staatsbürger
14 Freidenker auf der Flucht: der Zweifler René Descartes
15 Der Große Bannfluch und das ewige Ringen um Toleranz: Baruch de Spinoza
16 Leben wie ein König in Frankreich – das 18. Jahrhundert
17 »Raubstaat am Meer« – Multatuli liest seinen Landsleuten die Leviten
18 Die Geburt der modernen Malerei – Vincent van Gogh und Piet Mondrian
19 Kunst und Leben – Rem Koolhaas plant die Städte der Zukunft
20 Wer rettet die Menschheit? Harry Mulisch und die niederländische Selbstironie

Haus der Niederlande, Universität Münster

Juni/Juli 2006:
Empfehlung als "Buch des Monats" mit Hörproben im Landeskundlichen Schulprojekt Niederlande

Deutschlandradio Kultur

23.06.06
"Das akustische Länderporträt von Corinna Hesse bietet 600 Jahre Zeitgeschichte der Niederlande bis in die Gegenwart. Dabei geht es weit über die Klischees von den Tulpen aus Amsterdam oder der Sonnenblume des Malers van Gogh hinausgeht. Das Hörbuch, das sich als Reisebegleiter eignet, bietet eine gelungene Mischung von Musik und Text. Musik: Gott erschuf die Welt, aber die Holländer schufen Holland!
So selbstbewusst beginnt das Hörbuch, dessen Hauptakteur ein Land ist. Mit "Niederlande hören" sind die rund 70 Minuten schlicht überschrieben. Aber ein Atlas der Ereignisse beginnt sich zu drehen. In dieser reichlichen Stunde blättert uns der Verlag Silberfuchs ein Panorama der Geschichte, Kulturgeschichte und Philosophie unseres nordwestlichen Nachbarlandes auf. Der mit leichter Hand geschriebene, mitunter witzig pointierte Rückblick begleitet den Hörer durch rund 600 Jahre Zeitgeschichte bis zur Gegenwart...Neben der Philosophie werden der Entwicklung von Kunst, Literatur, Architektur, aber auch der Musik besondere Aufmerksamkeit geschenkt. Es ist dem Produktionsteam eine sehr ausbalancierte Mischung von Musik und Text gelungen, alles steht organisch zueinander und die Musikstücke, auch wenn sie oft nur kurz eingeblendet werden, verbreiten eindrucksvoll Zeitkolorit...Den Text spricht der Schauspieler Rolf Becker souverän, mit einem Schuss Neugier, in angenehmem Tempo. Selbst wenn ein Text, wie der Essay "Lob der Torheit", ironisch gemeint ist und damit dem Philosophen Erasmus von Rotterdam ein Denkmal gesetzt wird, gelingt ihm die feine Balance zwischen ernstem Hintergrund und vordergründigem Spaß ..." Hier mehr ...

Bibliotheks-Informationsdienst Non Book

Juli 2006
"Sehr gut geeignet für alle Bibliotheken und zur Einleitung von Kursen in Niederländisch, Kunst- und
Kulturgeschichte u.ä., an Volkshochschulen und anderen Bildungseinrichtungen."

NDR-Kultur Neue CDs

30.05.2006
… ein kulturgeschichlicher Streifzug durch die Niederlande. 75 Minuten führt Schauspieler Rolf Becker amüsant und tiefsinnig durch ein nur landschaftlich plattes Land… Im Laufe der zwanzig kleinen Kapitel erhält der Hörer einen Überblick über wichtige politische Etappen und über Leben und Werk von bedeutenden holländischen Künstlern…. Wenn möglich, hat Autorin Corinna Hesse Brücken geschlagen zwischen historischen Ereignissen und der Gegenwart…. Die erfreulichste Seite des Hörbuchs ist die gelungene Verbindung von Musik und Text. Rund vierzig Musiktitel wurden mit einem untrüglichen Gefühl für Atmosphäre und Dramaturgie eingearbeitet. Musik von Holländern aus allen Zeiten und Epochen, von Josquin Deprez bis zu Louis Andriessen und Willem Breuker… So erscheint das neue Hörbuch wie ein heißer Kultur-Espresso: klein, konzentriert und erfrischend. Ideal für die diesjährigen Besucher des Schleswig Holstein Musik-Festivals, das schwerpunktmäßig Musik aus Holland präsentieren wird. Bestens geeignet aber auch für die vielen touristischen Sommerfahrten in jenes Land, das offenbar doch mehr zu bieten hat als Fußball, Vla und Frikandel." Hier mehr ...

Rheinische Post

2. Juni 2007
Wie kommt es, dass ein so kleines Land den bedeutendsten Seehafen der Welt besitzt? Dass aus unwirtlichen Mooren das am dichtesten besiedelte Land unseres Kontinents wuchs? Die Autorin Corinna Hesse erkundet die kulturellen Hintergründe für die erstaunlichen Leistungen der Niederländer. Der Schauspieler Rolf Becker erzählt begleitet die Hörer durch die zentralen Ereignisse der niederländischen Kulturgeschichte.

Österreich Ö 1 - Hörbuchmagazin

05.06.2006
"... nicht nur auf dem grünen Rasen vollbringen die Niederländer verblüffende Leistungen. Für die meisten von uns Mitteleuropäern wirkt dieses am dichtesten besiedelte Land Europas trotz seiner starken ökonomischen und kulturellen Präsenz nach wie vor seltsam exotisch und eigenartig.
Wie kommt es, dass dieses Land, das nur halb so groß ist wie Österreich und fast doppelt so viele Einwohner hat, über den größten Seehafen der Welt verfügt? Dass just in Zeiten des ausufernden Absolutismus eine Republik entstehen konnte, in der kein König, kein Adel und kein Klerus die Macht ausübte, sondern aufsässige Bürger? Diesen Fragen geht das Autorinnenduo Corinna Hesse und Antje Hinz im Audio Book „Niederlande hören“ nach. Die Machart ist angenehm professionell. Man merkt, dass die Beiden für diverse Rundfunkanstalten arbeiten. Wer sich auf diese musikalisch illustrierte Reise begibt, wird viel Unbekanntes erfahren...ein Kulturführer der besonderen Art ..."

WDR 5 - Kulturmagazin "Scala"

29.05.2006:
Live-Gespräch mit der Autorin des Niederlande-Hörbuchs, Corinna Hesse: Hier mehr ...
Aus der Anmoderation des Moderators:
"Von der niederländischen Vokalpolyphonie über Rembrandt bis zur (zeitgenössischen) Architektur eines Rem Koolhaas - all das hat eine Spanne von fast 700 Jahren und all das in 75 Minuten darzustellen - es auf ein Hörbuch zu bekommen - ist eine ziemliche Leistung!"

WDR 3 - Kulturmagazin "Resonanzen"

26.05.2006
„Woran liegt es also, dass gerade der Maler Jan van Eyck die Natur so ungeheuer realitätsnah auf die Leinwand gebannt hat? Oder dass in Holland die ersten Fernrohre und Mikroskope gebaut wurden? Aber ja: der Holländische Realitätssinn hatte sein Finger im Spiel. Man muss solche Einschätzungen nicht teilen, dennoch verdeutlichen sie größere Zusammenhänge und machen Kulturgeschichte lebendig. Hier liegt eine Stärke dieses Hörbuchs: Jede Episode der Kunst wird historisch und gesellschaftlich eingeordnet … Die Musik lockert die Texte auf und gibt den Geschichten die nötige Dramatik. Doch vor allem gelingt Autorin Corinna Hesse eines: Wissen vermitteln ohne belehrend zu wirken.“ Hier mehr ...

BR2-Büchermagazin "Diwan"

20.05.2006:
Mehr als Käse und Tulpen: ein besonderes Hörbuch über die Niederlande ... eine sehr reizvoll gestaltete CD, die durch die Geschichte des Landes führt und durch die reiche Kulturgeschichte ...

HR 2 - Mikado

16.6.2006
Dem Hörbuch, verfasst von Corinna Hesse, geht es keineswegs um Faktenhuberei, sondern um kulturgeschichtlich fundierte Bestimmung von Mentalität ... Das Hörbuch, dem Rolf Becker seine Stimme geliehen hat und das in seinen musikalischen Intermezzi abwechslungsreiche Kostproben niederländischer Kompositionskunst gibt, zeigt in 20 Kapiteln ein Holland-Bild, das geradezu süchtig macht. "Niederlande Hören" - ein bemerkenswertes Hörbuch ..." Hier mehr

SWR 2 - Kultur aktuell

August 2006
"Haben Nationen oder Staaten einen Klang? Es könnte so sein, so hört sich die neue Länderreihe des Silberfuchs-Verlages an. „Japan hören“, „China hören“ heißen die akustischen Reisen durch die Kulturgeschichte fremder Länder, Reisen, denen nun mit „Niederlande hören“ eine weitere Tour folgt ... davon erzählt das wunderbare Hörbuch „Niederlande hören“ aus dem Silberfuchs Verlag. Dies in einer sehr stimmigen und schlüssigen Ordnung, die allen Jahrhunderten der niederländischen Geschichte gleichermaßen gerecht wird. Geschmackvoll eingebunden und mit hübschem Booklet versehen, einschließlich der Stimme von Rolf Becker und viel Musik ..."

Die Welt

25.07.2006
"Die Kurzweiligkeit der Elemente und Themenist in diesem Hörbuch außergewöhnlich elegant gesetzt ... Dass die Macher Corinna Hesse und Antje Hinz ... in der Kunst des Hörspiels und der akustischen Illustration geübt sind, spürt man bei jedem Abschnitt. In flüssigen Texten tauchen wir ins Schlaraffenland des Bauernmalers Pieter Brueghel ein und erfahren, daß die Erfindung der Mikroskopie auf den Entdeckergeist der Niederländer zurückgeht." Hier mehr ...

Lübecker Nachrichten

30.5.2006
"Zum Schleswig-Holstein Musik Festival mit dem diesjährigen Schwerpunkt Niederlande ist ein Hörbuch erschienen. Der Schauspieler Rolf Becker begleitet durch die zentralen Ereignisse der niederländischen Kulturgeschichte, erzählt Geschichten über listige Händler, strenge Moralisten und fliegende Geisterschiffe. Musik lässt die Atmosphäre aller Stationen dieser Entdeckungsreise lebendig werden."

Segeberger Zeitung

8.7.2006
"Niederlande hören bietet ... einen schlaglichtartigen Überblick über das Nachbarland im Westen. Geschichte, Kultur, Natur werden in kurzen Kapiteln behandelt und mit über 30 Musikbeisspielen ergänzt." Hier mehr ... [383 KB]

Die Nordelbische

30.05.06
"Eine musikalisch illustrierte Reise durch die Kultur der Niederlande bis in die Gegenwart ... Im vorigen Jahr fand ein Hörbuch zum Japan-Schwerpunkt (des SHMF) große Resonanz. Jetzt erkundet die Autorin Corinna Hesse die kulturellen Hintergründe für die erstaunlichen Leistungen der Niederländer. Worauf basieren die mutmaßlich „niederländischen“ Eigenschaften Toleranz und Erfindergeist, Weltoffenheit und Wirklichkeitssinn? Der Schauspieler Rolf Becker begleitet die Hörer durch die zentralen Ereignisse der niederländischen Kulturgeschichte."

La voix - Lesezeit

12.07.06
"... unterhaltsam, kurzweilig und dabei außerordentlich informativ (werden) die zentralenEreignisse der Kulturgeschichte der Niederlande vermittelt. Die Autorin Corinna Hesse bietet dem Hörer in zwanzig
Kapiteln eine teilweise neue Sicht auf historische Gegebenheiten, die keineswegs immer präsent sind. Die Bandbreite ist groß: Sie zeichnet den Kampf der Niederländer um ihre Freiheit nach, gibt einen Überblick über die Malerei von den Anfängen bis zur Moderne, widmet sich der Musik in diesem Lande .... würdigt die Niederländer als Volk der Seefahrer und Kaufleute. Der Schauspieler Rolf Becker trägt diese Texte wunderbar erzählerisch vor."

Klassik heute - Online

31.5.2006
"Wer bereits im Vorfeld des Festivals tiefer in den diesjährigen Länderschwerpunkt einsteigen möchte: in Kooperation mit dem Schleswig-Holstein Musik Festival veröffentlicht der Silberfuchs-Verlag das erste deutschsprachige Niederlande-Hörbuch... Die Idee, den Länderschwerpunkt durch eine klingende Kulturgeschichte zu begleiten, stieß im letzten Festivalsommer mit dem Japan-Hörbuch auf begeisterte Resonanz beim Festivalpublikum: „Man sollte die CD zur ‚Pflichtlektüre’ des Festivalsommers erheben! Ein großer Wurf!” - „Wir fühlten uns wirklich gut vorbereitet.” - „Durch die CD lernt man eben den gesamten Hintergrund der Kultur besser kennen.”

Codex Flores - Onlinemagazin für Musikästhetik

September 2006:
"Den traditionellen Lesebüchern gesellt der junge deutsche Silberfuchs-Verlag seit vergangenem Jahr mit Erfolg künstlerisch apart gestaltete Hörbücher bei ... Den Niederlanden in Geschichte und Gegenwart hat der Silberfuchs-Verlag ein Hörbuch mit gediegenem Booklet in schmuckem Smartpac-Kleid gewidmet ... In ihrem hörgerecht formulierten und von Klischees freien Text schlägt die ARD-Rundfunkjournalistin Corinna Hesse in zwanzig Stationen den Bogen von der römischen Zeit bis heute. Im Zentrum steht der pragmatische Niederländer mit seinen Hoffnungen, Ängsten und dem Stolz auf seine Leistungen ... Plastisch vor Augen führt die Autorin auch manche Bildbeschreibungen berühmter Werke, etwa von Brueghel, Rembrandt, van Gogh, Mondrian. Als Anregung zu weiteren Entdeckungen ist die Musik, über dreissig Ausschnitte aus Vokal- und Instrumentalwerken u. a. von Dufay, Josquin, Sweelinck, Wassenaer bis zu Pijper, Andriessen. Ein spannender Gang durch ruhmreiche Kapitel der abendländischen Musikgeschichte." Hier mehr ...

RoterDorn.de - Das MedienPortal Online

Juli 2006
"Geschickt sind Geschichte, Kultur und Religion miteinander verknüpft. In jedem Kapitel wird ein Aspekt des niederländischen Selbstverständnisses vorgestellt. Und immer wieder werden Verbindungen zum Hier und Jetzt geknüpft. Ob nun durch die Städte oder durch die bürgerliche Kultur. Es gelingt der Autorin viel Wissen auf kleinem Raum zu vermitteln. Die gesprochenen Texte sind immer wieder mit Musik und Tonaufnahmen unterlegt, so dass die Erklärungen nicht im luftleeren Raum stehen bleiben, sondern gleich belegt werden. Rolf Beckers Stimme ist sehr eindringlich. Nach 75 Minuten ist man um einiges klüger und sieht die Nachbarn mit ganz anderen Augen. Die CD befindet sich in einem künstlerisch und zum Inhalt passend gestalteten Smartpack, der gleich auf das Thema einstimmt. In dem 16-seitigen Booklet sind Kunstbeispiele zu finden, die man sich während des Hörens ansehen kann.
Es macht uneingeschränkt Spaß sich in eine eigentlich bekannte Welt entführen zu lassen, und in dieser noch einige Aspekte mehr zu entdecken. „Niederlande Hören“ ist daher trotz seines hohen Preises eine Investition mehr als wert." Hier mehr ...

Hörerstimmen

„Mir hat das Niederlande-Hörbuch ausgesprochen gut gefallen. Der Text beherrscht ganz souverän und lustreich die Führung durch ein Gewebe aus Sozial-, Politik-, Kultur- und Kunstgeschichte. Mit den musikalischen Einsprengseln wurde ästhetisch ansprechend gearbeitet … ein brillianter Sachtext, der gut vorgelesen und musikalisch illustriert ist.“
Dr. Jürgen Trinkus, Kiel

"Ein tolles Werk! Zum ersten Mal hatte ich den Eindruck, dass das Hörbuch eine ernstzunehmende Gattung ist."
Kersten Knipp, Köln

Berater

- Dr. Loek Geeraedts, Zentrum für Niederlande-Studien am Haus der Niederlande in Münster

Unterstützende Institutionen

Kooperationen

- Kunst aus den Niederlanden in der Landdrostei Pinneberg
- Niederlande-Informationen im Netz: www.holland-news.de

Musik im Hörbuch

Wir bedanken uns herzlich für die Musik-Ausschnitte:

Copy + Print:
DONEMUS / Radio Netherlands Music. All rights reserved

- NM Classics 93002: A musical anthology of the Northern Netherlands 1600-2000, 5 CDs / CD 1: 1650 / CD 2: 1750 / CD 3: 1850 / CD 4: 1900 / CD 5: 1950

- Q 97037: Time Machine - An anthology of music from the Netherlands, Sampler - 3 CDs

- NM Special 93007: Wie es bang voor Nederlandse muziek ...?, Sampler - 2 CDs, Kompositionen 27 niederländischer zeitgenössischer Komponisten

- NM Classics 92064: Vox Neerlandica I, Netherlands Chamber Choir, Paul van Nevel
- NM Classics 92065: Vox Neerlandica II, Netherlands Chamber Choir, Paul van Nevel

- NM Classics 92100: Time Signals, Recorder Music from the Netherlands, Amsterdam Loeki Sturdust Quartet

- NM Classics 92101: Early Music from the Netherlands, Trio de l’oustal

- NM Classics 92123: Tielman Susato – Het ierste en tweetste musyck boexken, Egidius Kwartet & Consort, Oltremontano & Guests

© DAVIDSFONDS/eufoda. All rights reserved

- EUFODA 1167: De Vlaamse Polyfonie CD "Josquin Des Prez"
Capella Sancti Michaelis, Currende Consort, Erik van Nevel

- EUFODA 1169: De Vlaamse Polyfonie CD "Guillaume Dufay – En Bourgondie"
Capella Sancti Michaelis, Currende Consort, Erik van Nevel

Musikliste - Ausschnitte aus folgenden Werken:

1. Peter van Anrooy: Piet Heyn Rhapsodie; RSO, Kees Bakels NM 93002
2. Toek Numan: Burnout; Combustion Chamber, Rutger van Leyden NM 93002
3. Willem Breuker: Suzuki Violinenlied; Willem Breuker Kollektief NM 93002
4. Jacob van Eyck: Bravade; Heiko ter Schegget NM 92101
5. Anon.: Een meysken eens voerby passeerde; Egidius Kwartet & Consort, Oltremontano NM 92123
6. Johannes Ciconia: Gloria, Niederländischer Kammerchor/Paul van Nevel, Musik Vox Neerlandica 1, NM 92064
7. Josquin Baston: Lyden en verdraghen; Egidius Kwartet & Consort, Oltremontano NM 92123
8. Gilles Binchois: Amours merchi; Capella Sancti Michaelis, Currende Consort, Erik van Nevel,
Musik Vlaamse Polyfonie / © Davidsfonds/eufoda 1169
9. Guillaume Dufay: Gloria in excelsis, Musik Vlaamse Polyphony / © Davidsfonds/eufoda 1169
10. Jacobus Clemens non papa: Frais et gaillard; Amsterdam Loeki Stardust Quartet NM 92100
11. Lupus Hellinc: Compt alle uut; Egidius Kwartet & Consort NM 92123
12. Maarten van Norden: Bring in da Fonk; Osiris Trio NM 93007
13. Josquin des Prez: Motette Domine ne in furore; Capella Sancti Michaelis, Erik van Nevel,
Musik Vlaamse Polyfonie © Davidsfonds/eufoda 1167
14. Lupus Hellinc: Nieuwe almanack; Egidius Kwartet NM 92123
15. Tielman Susato: Ient midden van den meye, Egidius Kwartet NM 92123
16. Johann Wilhelm Wilms: „Wilhelmus“-Variationen; Radio Kamerorkest, Anthony Halstead NM 93002
17. Carolus Souliaert: Wilt doch met maten drincken / Het soude een knechtken; Egidius Kwartet, Oltremontano NM 92123
18. Alphons Diepenbrock: Ouvertüre De vogels; Concertgebouw Orkest, Riccardo Chailly NM 93002
19. Jan Pieterszoon Sweelinck: Psalm 90; Niederländischer Kammerchor, Paul van Nevel NM 92064
20. Tielman Susato: La bataille; Amsterdam Loeki Stardust Quartet NM 92100
21. Anonymus: Myn lyden swaer; Oltremontano NM 92123
22. Johannes Verhulst: Ouvertüre Gysbreght van Aemstel; RSO, Jac. van Steen NM 93002
23. Willem de Fesch: Sonata op. 8, 3, Giga, Trio de l’oustal, Early Music from the Netherlands, NM 92101
24. Jan Pieterszoon Sweelinck: Fantasia d1; Bob van Asperen NM 92119
25. Nicolas Vallet: Fantaisie La Mendiante; Toyohiko Satoh NM 93002
26. Carolus Antonius Fodor: Sonate op.2,2; Arthur Schoonderwoerd NM 93002
27. Louis Andriessen: De Volharding, Orkest De Volharding NM 93002
28. Unico Wilhelm van Wassenaer: Concerto Armonico Nr.2; Combattimento Consort Amsterdam, Jan Willem de Vriend NM 93002
29. Guus Jannsen: Mist; Guus Jannsen NM 93002
30. Willem Pijper: Vorspiel aus Merlijn; Radio Filharmonisch Orkest, David Porcelijn NM 93002
31: Johannes M. Coenen: Morgendämmerung; Nationaal Jeugd Harmonie Orkest, Jan Cober, NM 92080
32. Juriaan Andriessen: Berkshire Symphonies; RSO, Alexander Vedernikov NM 93007
33. Daniel Ruyneman: Sonatine; Ronald Brautigam NM 93002
34. Leo Samama: En Hollande op. 56; Daniel Quartet NM 93007
35. Josquin des Prez: Mirabilia testimonia tua; Capella Sancti Michaelis, Erik van Nevel,
Musik Vlaamse Polyfonie © Davidsfonds/eufoda 1167

Zum Hören bitte auf das jeweilige Cover klicken